LandesElternBeirat

Rheinland-Pfalz

Ergebnisse der Eltern-Umfrage zu den Winterferien

Einen tabellarischen Überblick der Ergebnisse finden Sie Downloadhier.

Regionale Elternfortbildungs-Veranstaltungen

Zur Stärkung der Rechte der Eltern ist in Rheinland-Pfalz die Elternfortbildung gesetzlich verankert.

Nach § 47 Schulgesetz wird die Elternfortbildung zur Förderung der Zusammenarbeit von Eltern und Schule durchgeführt. Dabei wirken das fachlich zuständige Ministerium und der Landeselternbeirat zusammen. Alle Fortbildungskurse werden von einem Expertenteam geleitet, dem eine erfahrene Elternreferentin oder ein Elternreferent, eine Vertreterin oder ein Vertreter der ADD, ein Schulleitungsmitglied und eine Schulpsychologin oder ein Schulpsychologe angehören. Sie finden an vier verschiedenen Standorten in Rheinland-Pfalz statt: Speyer, Trier, Koblenz und Bad-Kreuznach und - seit 2020 - auch online.

Einen Überblick über das gesamte Angebot sowie die Anmeldungsmodalitäten finden Sie auf der externer LinkHomepage des Bildungsservers RLP.

< Schule stärken - starke Schule
10.03.2020 11:01 Alter: 3 yrs
Kategorie: Aktuelles, Pressemitteilungen

Pädagogische Konzepte und Schulbau


Landeselternsprecher Reiner Schladweiler begrüßt, dass die GEW das Thema Schulbau in den Fokus gerückt hat. Nicht ohne Grund werde der Schulraum als dritter Pädagoge bezeichnet. Denn er unterstütze die Umsetzung moderner pädagogischer Konzepte -  oder auch nicht.

„Die Schulbaurichtlinie muss novelliert werden!“, fordert Schladweiler. „Sie muss die Bedarfe der Inklusion und neuer pädagogischer Konzepte berücksichtigen.“

„Derzeit sind etliche Schulen und Sporthallen in einem traurigen Zustand“, beklagt der Landeselternsprecher, „auch Pausengelände und Sportplätze gehören dazu!“ Hier bestehe dringender Handlungsbedarf. Ihm sei bekannt, dass viele Schulträger schon mit der Beseitigung des Sanierungsstaus finanziell überfordert seien. Dennoch müsse das Ziel sein, dass Eltern für ihre Kinder überall in Rheinland-Pfalz die gleichen guten Bedingungen in den Schulen vorfänden.

Der Landeselternsprecher bietet an, schon beim Entwurf einer neuen Schulbaurichtlinie die Expertise der Elternvertretungen einzubringen.