< LEB-Pressemeldung zum Klimastreik
07.06.2019 10:52 Alter: 132 days
Kategorie: Aktuelles

Neuentwicklung des EIP geht im kommenden Schuljahr an den Start


direkt zur externer LinkKurzanleitung

Das Elterninformationsportal (EIP) dient der Kommunikation mit gewählten Elternvertreterinnen und Elternvertretern per E-Mail. Es wird vom Landeselternbeirat (LEB), den Regionalelternbeiräten (REB) und von der Koordinationsstelle für Elternarbeit im Ministerium für Bildung genutzt, um auf direktem Weg Informationen weiter zu geben.

Alle gewählten Elternvertreterinnen und Elternvertreter können sich künftig:

- selbst registrieren,

- die eigenen Daten selbst pflegen, auch löschen,

- ein Passwort selbst erstellen und ändern,

- mit einer E-Mail-Adresse an verschiedenen Schulen registriert sein.

Die Daten im alten EIP werden zum Schuljahrsende gelöscht. Wenn Ihre Amtszeit zum Schuljahresende ausläuft, müssen Sie nichts Weiteres veranlassen.

Geht Ihre Amtszeit über das Schuljahresende hinaus? Und haben Sie Interesse, weiterhin über EIP erreichbar zu sein? Dann registrieren Sie sich bitte jetzt schon im neuen EIP.

Das Anmeldeverfahren verläuft in 2 Schritten.

1. Schritt: Registrierung

Folgen Sie dem externer LinkLink zur Registrierung: und geben Sie Ihre persönlichen Daten wie Name und E-Mail-Adresse sowie ein neues Passwort (Anforderungen an das Passwort beachten!) ein. Sie erhalten sodann eine E-Mail, um Ihre E-Mail-Adresse zu bestätigen und können sich mit Ihren Zugangsdaten anmelden.

2. Schritt: Funktionsangabe

Geben Sie die Funktion ein, für die Sie gewählt wurden, z. B. Klassenelternsprecherin oder Klassenelternsprecher, SEB-Mitglied etc. sowie die Schule, an der Sie die Funktion übernommen haben.

 

Eine externer Linkausführliche Anleitung der einzelnen durchzuführenden Schritte finden Sie ebenso wie die externer LinkKurzanleitung auf der Elternseite des Bildungsservers.

Den vorübergehenden Mehraufwand bitten wir zu entschuldigen. Anpassungen können Sie zukünftig wesentlich schneller selbst durchführen, wodurch sich auch die Datenqualität und –sicherheit verbessert.