LandesElternBeirat

Rheinland-Pfalz

Aktuelle Pressemitteilungen (PM) des LEB

19.08.2021: gemeinsame PM des LEB und der LSV zur Situation von Kindern und Jugendlichen im Hochwassergebiet Ahrtal. Die PM finden Sie Downloadhier.

15.06.2021: PM des LEB zur teilweisen Rücknahme der Maskenpflicht in den Schulen in RLP. Die PM finden Sie Downloadhier.

20.05.2021: gemeinsame PM des LEB und der Landesschüler*innenvertretung RLP (LSV). Die PM finden Sie Downloadhier.

19.05.2021: gemeinsame PM des LEB und der Gewerkschaft Erziehung und Bildung RLP. Die PM finden Sie Downloadhier.

12.05.2021: LEB an den neuen Landtag Rheinland-Pfalz. Die PM finden Sie Downloadhier.

 

 

< Handreichung zur Maskenpflicht an Schulen
08.12.2020 10:17 Alter: 320 days
Kategorie: LEB, Aktuelles

Pressemitteilung

Expert*innen-Runde zur aktuellen Situation an Schulen: Infektionsgeschehen und Hygienemaßnahmen am 07.12.2020


Gestern fand auf Anregung des Landeselternsprechers Reiner Schladweiler und unserer

Bildungsministerin Frau Dr. S. Hubig eine Expertenanhörung zum Thema Corona in der Schule statt. Folgende Expert*innen waren durch den LEB geladen: Prof. M.Scholz, Prof. C. Kähler, Prof. A. Kekulè und Frau Dr. J. Schroeder.

Die Expertenrunde zeigte eine durchaus kontroverse Diskussion. So war insbesondere beim Thema Lüftung festzustellen, dass der Einsatz einzelner Luftfilter stark umstritten war, sodass wir uns als Elternvertreter kein abschließendes Urteil bilden konnten.

Die Zusammenfassung, die Prof. Dr. Kekulé unwidersprochen vornahm, ging dahin, vorsichtig und kontrolliert, die Kinder im Primarschulbereich bis hin etwa zum 12. Lebensjahr insgesamt zu beschulen und dabei möglicherweise auch auf die Maske zu verzichten. Bei den Älteren sollte ein Übergang zum Wechselunterricht überlegt werden. Insoweit sieht sich der Landeselternbeirat in seiner Forderung zum Wechselunterricht - allerdings mit Beteiligung der Elternvertretung – vollinhaltlich bestätigt.

Die Frage, ob nach Silvester mit dem Eintrag einer erhöhten Zahl von Infizierten an den Schulen zu rechnen sei, die dann auch zu einer weiteren Verbreitung führen könnte wurde bejaht, dies sei jedoch nicht den Schulen zuzurechnen, sondern beruhe dann auf der Nichteinhaltung der Regeln.

Dies ist nach Ansicht des Landeselternbeirats zwar zutreffend, allerdings besteht die große Gefahr, dass die angekündigten Lockerungen über Weihnachten und Silvester das Infektionsgeschehen erneut anfachen. Wenn dies dann unmittelbar während der Inkubationszeit in die Schulen getragen würde, wären die Folgen kaum abzusehen. Um dies zu vermeiden, trotzdem am geplanten Schulstart nach den Ferien festzuhalten und gleichzeitig die Kontaktbegegnungen insbesondere in allen weiterführenden Schulen auf ein Minimum zu reduzieren, hält der Landeselternbeirat es für erwägenswert, in den ersten Tagen nach den Weihnachtsferien landesweit Fernunterricht durchzuführen. In dieser Zeit sollten dann die an den Schulen bisher schon vorhandenen bzw. das den Schulen vom BM zur Verfügung gestellte Videokonferenzsystem Big Blue Button (BBB) in einem flächendeckenden Einsatz erprobt werden, um damit Erfahrungen zu sammeln und wichtige Erkenntnisse für den künftigen Einsatz zu erlangen. Die weitere Ausstattung der Schulen im Rahmen der Digitalstrategie ist dabei schnellstmöglich erforderlich.

Daneben herrschte unter den Experten Einigkeit, dass der Einsatz raumlufttechnischer Anlagen die beste, derzeit allerdings nicht kurzfristig realisierbare Lüftungsvariante darstellt. Eine entsprechende Nachrüstung muss daher mittelfristig sichergestellt sein, zumal eine Corona-Impfung nicht vor anderen Infektionen schützt und der langfristige Nutzen derartiger Anlagen daher auf der Hand liegt.