Bildungsserver Rheinland-Pfalz


LEB erfreut über „Klimawandel“ zwischen Bildungsministerium und Landeselternbeirat

Im November hat sich Bildungsministerin Dr. Hubig Zeit genommen und sich in einer Sitzung des LEB persönlich dem Gremium vorgestellt.
Außerdem hatte sie als Beleg dafür, dass die Anliegen des LEB wahrgenommen werden und dass man seitens des Ministeriums gewillt ist, konstruktive Kritik anzunehmen, eine ganze Reihe von Maßnahmen im Gepäck, die entweder bereits umgesetzt oder aktuell beraten werden.

Downloadweiterlesen

50-jähriges Jubiläum des LEB

„Ein enger und vertrauensvoller Kontakt zwischen Eltern, Lehrkräften und Schulen ist eine wichtige Voraussetzung für den Bildungserfolg von Schülern und Schülerinnen. Dafür steht die Arbeit des Landeselternbeirates (LEB) seit 50 Jahren“, sagte Ministerpräsidentin Malu Dreyer bei einem Empfang in der Staatskanzlei.

DownloadWeiterlesen

LEB entsetzt über Sparpläne

Der 17. LEB hat mit Entsetzen die Pläne des Bildungsministeriums zur Kenntnis genommen, wonach innerhalb der nächsten Jahre 310 Stellen im Bildungsbereich gestrichen werden sollen.

20162609 DownloadPressemeldungen

17. LEB konstituiert

Dr. Thorsten Ralle als Sprecher des 17. Landeselternbeirat wiedergewählt.

LEB fordert weiter 110%ige Unterrichtsversorgung und gute Unterrichtsqualität

20160912 DownloadPressemeldung

Aufgaben- und Forderungskatalog des LEB

2016.08.04 Offener Brief an Bildungsministerin Dr. Hubig

Download Downloadhier

Aufgabenfelder/Forderungen des LEB - Sondersitzung des LEB mit Ministerin Vera Reiß

In einer Sondersitzung am 20.07.2015 stellte der LEB Ministerin Vera Reiß seine Themenschwerpunkte und Forderungen vor, damit Schule auch zukünftig gelingen kann. Wenngleich die Forderungen der Eltern nicht 1 zu 1 umsetzbar sind, kündigte die Ministerin an, die Vorschläge wohlwollend zu prüfen und Lösungen anhand alternativer Konzepte zu finden.

Aufgabenfelder/Forderungen des LEB DownloadDownload

Zeitschrift ElternMitWirkung in Rheinland-Pfalz, Heft 1/2016

Heft 1/2016 zum Download Downloadhier

Weitere Exemplare finden Sie interner Linkhier

Online-Broschüre ElternMitWirkung in Rheinland-Pfalz

In Zusammenarbeit von MBWWK und LEB wurde die Online-Broschüre "ElternMitWirkung in RLP" "herausgebracht. Sie richtet sich an alle Eltern, deren Kinder eine Schule in RLP besuchen sowie an Elternvertreterinnen und Elternvertreter. Sie soll ihnen und anderen Interessierten einen verständlichen Überblick über Elternrechte und Elternmitwirkung in der Schule geben. Die Broschüre beinhaltet einen allgemeinen Teil, Antworten auf häufig gestellt Fragen, Musterbeispiele für Einladungen, Protokolle u.a. sowie einen Teil mit nützlichen Adressen und Telefonnummern.

Online-Broschüre zum Download externer Linkhier

Umfrage des LEB zur Ferienregelung in RLP

In der vergangenen Zeit wurde an den LEB mehrfach die Anregung herangetragen, sich verstärkt für eine Veränderung der Ferienregelung in RLP einzusetzen.

Gerne haben wir uns dieses Themas angenommen und Sie, sehr geehrte Eltern, nach Ihrer Meinung befragt.

Hier nun die Umfrageergebnisse: DownloadPressemeldung vom 04.11.2014; DownloadAuswertung der Umfrage

Wir bedanken uns für Ihre Beteiligung.

Neues im Schulgesetz ab 1. August 2014

Mit dem offiziellen Beginn des neuen Schuljahres am 1. August haben Eltern von Kindern mit sonderpädagogischem Förderbedarf die freie Wahl zwischen einem inklusiven Unterrichtsangebot in einer Schwerpunktschule und einem Schulangebot in einer Förderschule. externer LinkNäheres im Newsletter des MBWWK

Außerdem wurden die Beteiligungsrechte gestärkt: Die VertreterInnen und Vertreter der Eltern und der Schülerinnen und Schüler im Schulausschuss haben zukünftig ein Stimmrecht in den Gesamtkonferenzen. An allen sonstigen Konferenzen mit Ausnahme von Zeugnis- und Versetzungskonferenzen können sie mit beratender Stimme teilnehmen.

Stellungnahme des LEB zur Schulgesetznovelle Downloadhier

Neues SchulGesetz zur Ansicht online auf externer Linklandesrecht-rlp.de


Wednesday, 7. December 2016


HINWEIS: ALLE LINKS öffnen sich beim Anklicken nur dann in einem neuen Fenster, wenn Sie gleichzeitig die Umschalt-Taste betätigen